Termine

Dienstag, 22. Januar & Dienstag, 12. Februar, 17.30 bis 20 Uhr, Rathaus im Stühlinger (Raum Lorettoberg): „Stolpersteine der Sprachvermittlung“
Die Workshops „Stolpersteine der Sprachvermittlung“ richten sich an Ehrenamtliche, welche sich mit den Themen Hürden der Kommunikation, Sensibilisierung für leichte Sprache, Höhen und Tiefen des Lernens sowie Strategien der Sprachvermittlung interaktiv auseinandersetzen wollen. Die Termine sind zwar inhaltlich verknüpft, dennoch kann man auch an einem Einzeltermin teilnehmen.

Geleitet werden die Workshops von Frau Karolina Kurkowska, die jahrelange Erfahrung im Bereich DaF/ DaZ Unterricht und der Begleitung und Ausbildung von Ehrenamtlichen im Rahmen des Projekts Bissierlingual hat.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung an: katrin.werkle@stadt.freiburg.de

Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus den Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

23. Februar und 23. März, jeweils 9.30 bis 13 Uhr: Workshop „Interkulturelle Kompetenz“, Rathaus im Stühlinger, Fehrenbachallee 12, Raum „Lorettoberg“

Die Workshops „Interkulturelle Kompetenz“ richten sich an Ehrenamtliche, welche das Verhalten von Menschen aus anderen Kulturen präziser beobachten und ein-schätzen möchten.
Der erste Termin wird sich der Frage widmen, wie gegenseitiges Verständnis und wertschätzende Kommunikation Ihre Arbeit mit Geflüchteten erleichtern kann.
Im zweiten Termin stehen die besonderen kulturellen Herausforderungen von Sprachbegleiter*innen, Tandem-Partner*innen und ehrenamtliche Deutschlehrenden im Fokus mit dem Ziel, Ihre Muttersprache effektiver zu vermitteln.

Die Termine sind zwar inhaltlich verknüpft, dennoch können Sie auch an einem Ein-zeltermin teilnehmen.

Geleitet werden die Workshops von Herrn Holger Witzenleiter, der durch langjährige Tätigkeit als BAMF-Integrationskursleiter sowie seine Trainertätigkeit u.a. für angehende Kursleiter*innen für den VHS-Verband Baden-Württemberg (lizensierter Xpert-CCS©-Trainer) breitgefächerte Erfahrungen in die Workshops einbringt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte an: katrin.werkle@stadt.freiburg.de

Unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus den Mitteln des Landes Baden-Württemberg

Caféangebot in der IDA
Am 22. Februar, 1. März, 26. April, 24. Mai und 19. Juli  freuen sich die Bewohner*innen von 15 bis 17 Uhr über Besucher*innen im IDA-Café, „Wohnzimmer“ der Unterkunft in der Ingeborg-Drewitz-Allee 1. Arabisch, Dari, Farsi wird als Übersetzung angeboten

Informationen bei:  Beate Breiholz, Koordination ök. Flüchtlingsarbeit, E-Mail: beate.breiholz@kbz.ekiba.de, Telefon: 0157-73 78 37 08

IDAV e.V. und das Bundesnetzwerk TANG e.V. bieten eine kostenlose Schülerhilfe für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung an.
Das Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen der 1. bis 8. Klasse. Das Angebot findet von Montag bis Donnerstag von 15 bis 17 Uhr (Schulferien ausgenommen) bei TANG e.V. in der Mülhauser Straße 10a, 79110 Freiburg statt.
Info & Anmeldung: Manal Celebioglu, Projektkoordinatorin Menschen stärken Menschen, Telefon: 07 61/59 02 09 81.
Mo bis Do von 9.30 bis 14.30, Fr von 9.30 bis 13.30 Uhr. The African Network of Germany e.V. (TANG)
Mülhauserstr. 10a (bei Musikschule Haas), 79110 Freiburg i.Br.

Jeden Mittwoch, 14.30 bis 16.30, Sundgauallee 8 (Straba 1 & 3, Haltestelle Runzmattenweg oder Bischofskreuz): DURCHSTARTEN IN FREIBURG für Geflüchtete im Alter von 16 bis 26 Jahren

Inhalte: Deutsch für Fortgeschrittene, Infos zu Ausbildung, Studium und Beruf, Freiburg besser kennenlernen
Ein kostenloses Angebot des Caritasverband Freiburg
Infos und Anmeldung:
Regina Blattmann, (0761) 137 82 – 14, regina.blattmann@caritas-freiburg.de
Ralph Himmer, (0761) 137 82 – 13, ralph.himmer@caritas-freiburg.de

Das Patenschaftsprojekt „Menschen stärken Menschen“ orientiert sich am Bild einer gut funktionierenden Nachbarschaft und bietet sowohl für die Paten als auch für die geflüchteten Menschen gute Rahmenbedingungen: Patinnen und Paten werden umfassend auf ihre Aufgabe vorbereitet, sie werden durch persönliche Ansprechpartner*innen begleitet und unterstützt und es finden regelmäßige Austauschtreffen in Form von Patenstammtischen statt. Im vergangenen Jahr 2017 wurden 20 neue Patenschaften vermittelt!

Die Stammtische finden einmal monatlich mittwochs, jeweils um 20 Uhr, im „Stüble“ des Mehrgenerationenhauses EBW Weingarten statt.

Infos bei Sonja Decker, patenschaften.mgh@gmail.com